FMA - Gala 1999

Das Galakonzert der Fanfare Mondorf-Altwies am vergangenen Freitag abend im Festsaal des Casino 2000 hatte zahlreiche Zuhörer angelockt. Zu Beginn dieser Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft der lokalen Kulturkommission stand, traten die Mitglieder des im vergangenen September neugegründeten Jugendorchesters auf.

Anschließend spielten die FMA-Musikanten unter der Leitung ihres Dirigenten Olivier Gravier-Schreiber die Ouvertüre zu der Operette "Banditenstreiche" von Franz von Suppé. Im Klarinettenconcerto . "Erwinn" von G. Meister konnte der Solist Fernand Garofalo seine große Musikalität zum Ausdruck bringen, bevor der erste Teil des Abends mit den "Highlights from Chess" (Auszüge aus dem Musical der beiden früheren Abba-Sänger Björn Ulvaeus und Benny Andersson) zu Ende ging.

Im zweiten Teil des Konzerts gelangten folgende Werke zur Aufführung: "Liverpool Sound Collection", ein Arrangement von T. Sahashi; "Rythmicals" von Urs Heri; "Erinnerung an Zirkus Renz" von G. Peter mit Jill Sterba am Xylophon und "Songs from the States", eine Bearbeitung von N. Iwai. Claude Klemmer, der durch das abwechslungsreiche Programm führte, wartete mit vielen Informationen über die Komponisten und ihre Werke auf.

Vor Beginn des zweiten Teils wurden drei wertvolle Musikinstrumente überreicht: eine Bach-Stradivarius-Trompete seitens der Direktion des Casino 2000; für die beiden anderen Instrumente, ein Besson Sovereign Euphonium sowie ein Schlagzeug Remo, hatten sich jeweils mehrere Spender zusammengetan.

Alsdann wurden die langjährigen Mitglieder der FMA geehrt. Das Jugendabzeichen erhielten Lisa Haunert, Joachim Marty, Guillaume Schmit und Jill Sterba.

Das Abzeichen in Bronze ging an Maurice Gravier und Paul Lenert. Mit der silbernen Verdienstmedaille wurden Dan Dolinski, Danièle Evers-Siebenaler, Nathalie Pfeiffer, Françoise Stephany-Krebs, Gaby Stark und Lélia Dolinski-Schwachtgen ausgezeichnet. Die "médaille en vermeil" für eine mehr als dreißigjährige Zugehörigkeit erhielten André Schott, Jean-Paul Reuter, Nico Tremuth, Marcel Collé, Piter Dublin, Jean Leytem, Jos Schockmel und Claude Klemmer. Mit der "médaille en vermeil avec palmettes" wurde Nicolas Wagner ausgezeichnet, und René Pütz, seit 53 Jahren Mitglied, erhielt das silberne Verdienstabzeichen "Grand-Duc Adolphe". Die Medaillen wurden von den UGDA-Vorstandsmitgliedern Louis Karmeyer und Robert Mamer überreicht, derweil die Mondorfer Bürgermeisterin, Maggy Nagel, den Jubilaren die Diplome aushändigte. (LW du 13 avril 1999).