Ansprechendes Galakonzert in Bad-Mondorf

 

Das Galakonzert der Musikgesellschaft Mondorf-Altwies am 12 April 2002 begeisterte annähernd 500 Musikliebhaber im Festsaal des« Casino 2000 » in Bad-Mondorf.
 
Nach der Begrüßung der Gäste durch den neuen Generaldirektor des Casino 2000, Herrn Guido Berghmans, spielte das« Orchestre des Jeunes de la FMA » einige moderne Kompositionen unter der Leitung des Dirigenten Olivier Gravier-Schreiber. Das Jugendorchester bot eine ausgezeichnete musikalische Leistung und unterstrich die gute Jugendarbeit die bei der FMA in den letzten Jahren geleistet wurde.
 
Anschließend überreichte die Kulturkommission der Gemeinde Bad-Mondorf, vertreten durch Präsidentin Marlene Schmit-Zwiebel und Bürgermeisterin Maggy Nagel, eine Querflöte an die Musikantin Tessy Altmann. Seitens der Direktion des Casino 2000 beschenkte Guido Berghmans die Musikantin Martine Zeyen mit einer Klarinette.Mit« Firework» von Jan van der Roost begann das Konzert der Fanfare. Anschließend spielt Pierre Trimbur auf der Geige, einfühlsam begleitet vom Orchester, das musikalische Hauptthema aus« The Schindler's List », Musik von John Williams. Mit« Concertino für Percussion» begeisterte Sven Kiefer das Publikum wobei er auf 15 verschiedenen Schlagzeuginstrumenten spielte, welche alle zur modernen Percussion zählen.
 
Zu einem Feuerwerk der Klangfarben wurde die anschließende Komposition « The Sword and the Crown » von Edward Gregson, die die turbulente Zeit Heinrichs IV. in England schilderte. Eine von Musikalität, Rhythmus und Tempo geprägte Komposition, die den Ausführenden in musikalischer und technischer Hinsicht ihr ganzes Können abverlangte.

   
Im zweiten Teil des Konzertes spielte die Fanfare die bekanntesten Melodien aus den James Bond Filmen sowie die mitreißende Melodie« Granada ». Die beiden Solisten, Dan Dolinski (Bass) mit « Concerto Tuba Espagnol » von Kurt Gäble sowie Carole Raus (Querflöte) mit « Adagietto» von Ted Huggens, konnten ihre große Musikalität zum Ausdruck bringen und ernteten ebenfalls viel Applaus.

Claude Klemmer, der durch das abwechslungsreiche Programm führte, bedankte sich bei den Spendern der Instrumente und der Musikpartituren, derweil Irene Kohner-Lommel, seitens des « Syndicat d'lnitiative », Blumen und Geschenke überreichte an all diejenigen die zum guten Gelingen des Abends beitrugen.

C.K.
 

 

(photos: A. Kieffer)